Wahlergebnisse in 140 Zeichen

Election results in 140 characters – You can read more about this at Poynter.org.

Wer wissen will, wer kommende Woche die Urwahl der Republikaner in Nevada gewinnt, muss sich nicht auf etablierte Medien verlassen. Es reicht ein Blick auf den Kurznachrichtendienst Twitter. Die Republikanische Partei in dem Bundesstaat im Westen der USA kündigte an, die Ergebnisse der Abstimmung am 4. Februar auf Twitter und in einer von Google bereitgestellten Karte zu veröffentlichen.

Die ausgezählten Stimmen werden in einer Tabelle sowie einer Karte von Google eingetragen und sollen außerdem live unter dem Nutzernamen @nvgop auf Twitter publiziert werden. Diese Kanäle sind öffentlich zugänglich. Wähler könnten so die Auszählung im Sekundentakt mitverfolgen. Berichtende Medien können die Karte außerdem auf der eigenen Webseite einbetten. Ein ähnliches Verfahren war bereits bei der Urwahl in Iowa Anfang Januar zum Einsatz gekommen.

Das Nachsehen hat dabei die Nachrichtenagentur AP, sonst alleiniger Lieferant von Wahlinformationen. In einer Stellungnahme betonte das Unternehmen, man setze auf Genauigkeit und Nachkontrolle der Ergebnisse. In Iowa hatten Journalisten der AP einige Ungereimtheiten bemerkt, man habe so vermieden, ungenaue Zahlen weiterzuleiten. Die Urwahl ist ein Sonderfall, da sie im Gegensatz zu den Vorwahlen von der republikanischen Partei im Bundesstaat und nicht den jeweiligen Wahlleitern beaufsichtigt wird.